Module

Die Modul-Verwaltung listet alle verfügbaren Modultypen und die bereits erzeugten Modulinstanzen. Hier können neue Module generiert und konfiguriert werden. Existierende Module können hier über den Namen oder die ModulID aufgefunden werden (Eingabefeld oben links). Sie finden hier Informationen, wo ein Modul veröffentlicht ist und welche Objekte darin veröffentlicht wurden (nur bei content-Modulen). Dieser Bereich ist für Administratoren gedacht, wird aber auch von erfahrenen Redakteuren verwendet.

Hinweis: Im täglichen Betrieb werden Module oft direkt bei ihrer Verwendung auf der Seite konfiguriert. Dieser Bereich dient daher eher der Verwaltung.

Die Symbolleiste bietet die Möglichkeit, Einstellungen zu speichern bzw. ein Modul zu löschen.

 

Es stehen folgende Register zur Verfügung:

 

ALLGEMEINE MODULEINSTELLUNGEN:

  • Modultitel (Anzeige): Titel des Moduls, der auch zur Anzeige auf der Website verwendet werden kann.
  • Modulname (intern): Name der Modul-Instanz, der innerhalb vom contentXXL-Portal verwendet wird.
  • Modulvorschau: Beschreibung der Modul-Instanz und ihrer Verwendung.
  • Vorschaubild: Einfügen (Verknüpfen einer Ressource)/ Bearbeiten (einer Ressource)/ Verknüpfung aufheben (einer Ressource). Das hier diesem Modul zugewiesene Bild, kann durch Templating (z.B. Header-/Footer-Template) weiterverwendet werden.
  • Modultitel nicht anzeigen: Bei Aktivierung durch anhaken, wird der „Modultitel (Anzeige)" auf der Website nicht angezeigt.
  • Modultitel-Template: Wählen Sie hier optional ein Template für den Modul-Titel aus, wenn Sie den Modul-Titel unabhängig vom Modul-Template gestalten möchten. Modul-Titel-Templates können Modul-Typ-übergreifend verwendet werden, um ein einheitliches Erscheinungsbild aller Module und eine vereinfachte Verwaltung sicherzustellen.
  • Modul-Template: Wählen Sie hier das Template für das Modul zur Darstellung von Titel und Content aus. Modul-Templates bilden oft eine Art Rahmen um die Module. Sie können Modultyp-übergreifend verwendet werden, um ein einheitliches Erscheinungsbild aller Module sicherzustellen.
  • Listenansicht: Listenansichten von Objekten können ohne Tabellen (als Repeater) oder mit Tabellen (als Datalist) dargestellt werden. Wir empfehlen, im Sinne der Barrierefreiheit und der vollständigen Kontrolle über die Gestaltung, Listenansichten ohne Tabellen darzustellen – obwohl die Darstellung mit Tabellen oft einfacher zu templaten ist (die Einstellung ist nur verfügbar bei Content-Modulen).
  • Sprachfilter aktivieren: In der Grundeinstellung werden alle verfügbaren Sprachvarianten von veröffentlichten Objekten in einem Modul nach Sprache gefiltert. Wenn alle Sprachvarianten angezeigt werden sollen, deaktivieren Sie diesen Filter bitte hier.
  • Veröffentlichungsregel: Hier können Veröffentlichungsregeln hinterlegt werden. Ansonsten wird die Standardregel angewendet (die Einstellung ist nur verfügbar bei content-Modulen).
  • Abgelaufene Objekte: Nach Ablauf des Veröffentlichungszeitraums können Objekte durch Klick auf den Start-Button aus dem aktuellen Modul entfernt (Aufhebung der Veröffentlichung) oder in ein anderes Modul (Archiv) verschoben werden. Diese Aktion wird beim Speichern der Moduleinstellungen nicht automatisch ausgelöst. Diese Einstellung ist nicht für alle Modultypen verfügbar.
  • Cache aktiviert: Die Daten dieses Moduls werden zur Verbesserung der Performance und Verringerung der Systemlast beim ersten Aufruf zur weiteren Verwendung zwischengespeichert. Bei Änderungen werden die Daten automatisch verworfen. Wir empfehlen, den Cache nur in begründeten Ausnahmefällen zu deaktivieren.
  • Cache Timeout (Sek.): Die Zeitdauer für das Zwischenspeichern von Daten kann hier eingestellt werden. Der Wert 0 bedeutet, dass der unter Portaleinstellungen (aus der Konfigurationsdatei Web.config) angezeigte Wert verwendet wird. Wir empfehlen, diese Einstellung zu verwenden.
     

VORDEFINIERTE METADATEN FÜR NEUE OBJEKTE:

  • Typ: Sie können hier vorgeben, welche Typinfo (z.B. Pressemeldungen, Produktinfo usw.) in diesem Modul erstellte Objekte bei der Neuanlage automatisch erhalten sollen. Diese Vorgaben erleichtern dem Redakteur die Arbeit bei der Datenerfassung.
  • Kategorien: Sie können hier vorgeben, welche Kategorie in diesem Modul erstellte Objekte bei der Neuanlage automatisch erhalten sollen. Diese Vorgaben erleichtern dem Redakteur die Arbeit bei der Datenerfassung.

Diese Einstellungen sind nur verfügbar bei content-Modulen.

 

Abb.: Register "Allgemeine Moduleinstellungen"

 

Modulanpassung über Customization Points/Plugins

Für viele Module können über Customization Points Anpassungen am Modul vorgenommen werden. Die folgende Abbildung zeigt die Auswahl eines bereitgestellten kundenspezifischen Plugins (Newsletter) in den „Allgemeinen Einstellungen“ des Moduls unter Modulanpassung.

Abb.: Auswahl eines Plugins zur Anpassung des Modulverhaltens in den Allgemeinen Einstellungen des Moduls.


Mehr zu Customization Points finden Sie im Partner- und Supportportal.

 

SPEZIELLE MODULEINSTELLUNGEN:

Nehmen Sie hier die für diesen Modul-Typ speziellen Einstellungen, insbesondere die Zuweisung des Templates vor. Die Einstellungen können sehr unterschiedlich sein und sind unter Module/Templating für den jeweiligen Modul-Typ beschrieben.
 

VERÖFFENTLICHEN:

Hier werden die manuellen Veröffentlichungen eines Moduls angezeigt, d.h. auf welchen Seiten es manuell platziert wurde. Die Seiten sind verlinkt, so dass ein einfacher Wechsel zu ihnen möglich ist. Über das Löschen-Symbol in der Veröffentlichungsliste können Sie das Modul von der angegebenen Seite entfernen, ohne auf diese wechseln zu müssen (das Modul wird dabei nicht gelöscht).

Abb.: Register "Veröffentlichungen".

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass nur manuelle Veröffentlichungen angezeigt werden. Module können jedoch zur Laufzeit per Programmcode dynamisch platziert werden. Die Verwendung dieser so platzierten Module kann nicht ermittelt werden. Beachten Sie dies, wenn Sie Module löschen wollen.

 

ZUGRIFFSRECHTE:

Über die Schaltfläche "Zugriffsrechte" können die Rechte für das ausgewählte Modul gesetzt werden. Ebenso können hier die  Zugriffsrechte für neu in diesem Modul angelegte Objekte vorgeben werden.

Abb.: Funktionsschaltfläche "Zugriffsrechte"

Die Auswahl der gewünschten Richtlinie erfolgt durch die Dropdownliste im Kopfbereich des Formulars und muss über die Schaltfläche "Verknüpfen" bestätigt werden. Sollen Rechte unabhängig von bestehenden Richtlinien vergeben werden (nicht empfohlen), ist dies mit Klick auf den Button "Kopieren" möglich. Die Bearbeitung der durch Kopie der aktuell ausgewählten Richtlinie entstandenen Matrix aus Rechten- und Rollen erfolgt wie unter "Richtlinien" beschrieben und muss durch "Speichern" bestätigt werden. In der Auswahlliste erscheint nun "Manuell zugewiesene Rechte". Der zugewiesene Besitzer kann mit Klick auf die Schaltfläche "Änderung" modifiziert werden (Änderungen sind hier meist nicht erforderlich). Filter für Sprache und Portal ermöglichen eine Eingrenzung der Rechte-Rollen-Matrix zur besseren Übersichtlichkeit.

 

MODULVORSCHAU:

In diesem Register wird eine Vorschau des Moduls angezeigt. Dies ist sehr hilfreich, wenn z.B. Einstellungen oder Templates geändert werden.

Abb.: Funktionsschaltfläche "Modulvorschau".

 

OBJEKTE:

Das Register "Objekte" ist nur verfügbar für content-Module und bietet Zugriff auf die Liste der in diesem Modul veröffentlichten Objekte. In der Symbolleiste werden Funktionen zum Hinzufügen von neuen Objekten („Objekt auswählen“ über den Objekt-Manager), Aktualisieren (Liste wird neu geladen) und zum Speichern der Sortierung angezeigt.

Die einzelnen Listenelemente ermöglichen über den verlinkten Titel eine Bearbeitung des Objekts im Objekt-Edit-Manager. Die Veröffentlichungszeiten werden angezeigt. Die Freigabe kann direkt in der Liste bearbeitet werden. Über das Löschen-Symbol können Objekte von der Liste entfernt werden. Dabei wird lediglich die Veröffentlichung aufgehoben, die Objekte selbst werden nicht gelöscht. Sie bleiben weiterhin über andere Veröffentlichungen oder den Objekt-Browser zugänglich. Über den Dialog Veröffentlichungseigenschaften kann der Veröffentlichungszeitraum neu gesetzt werden. Die Vorschaufunktion bietet eine Detailansicht des Objektes im Kontext des aktuellen Moduls.

Die Reihenfolge der Objekte in der Listenansicht kann per Drag & Drop geändert werden. Falls im Template keine explizite Sortierung (z.B. alphabetisch nach Titel) angegeben ist, werden die Objekte in der hier eingestellten Reihenfolge angezeigt.

 


 

Abb.: Register "Objekte". Die Abbildung zeigt Inhaltsobjekte (Artikel) die zeitlich unbefristet veröffentlicht und freigegeben wurden.

 

Abb.: Dialog zur Änderung der Veröffentlichung und zur Freigabe.

 

 

IMPORT/EXPORT:

Dieses Register ermöglicht den Import und Export von Modul-Einstellungen (nicht von Objekten). Häufig werden die zahlreichen Einstellungen von Modulen zu einem Satz von Einstellungen ("Moduleinstellungen" im Menü für Templater) zusammengefasst. Dazu gibt man unter "Modul-Einstellungen exportieren" einen aussagekräftigen Namen ein und löst die Schaltfläche "Exportieren" aus.

Die so gespeicherten Modul-Einstellungstemplates kann man in der Liste "Moduleinstellungen importieren" auswählen und mit Klick auf die Schaltfläche „Vom Modul“ in das aktuelle Modul importieren. Falls für das gewählte Modul-Einstellungstemplate ein Screenshot des mit diesem Template verbundenen Layouts hinterlegt wurde, wird dieser hier angezeigt. Die von der Vorlage übernommenen Einstellungen müssen noch gespeichert werden (gegebenenfalls kann die übernommene Konfiguration noch modifiziert werden).

Hinweis: Mit der Import-Funktion ist es möglich, Module auf der Basis von im Projekt vorkonfigurierten Template-Sätzen mit einem Klick zu konfigurieren – eine große Arbeitserleichterung. Wir empfehlen daher, mit Modul-Einstellungstemplates zu arbeiten.

 

Protokoll:

In diesem Register finden Sie ein Protokoll aller Aktionen, die die aktuelle Seite betreffen.


 

  • Hier wird protokolliert WER – WANN – WELCHE Aktion durchgeführt hat.